image description

Schön sein in der Schwangerschaft: Tipps zu Schmuck und Mode

Februar 18th, 2016

Schwangerschaft: Die schönste Zeit im Leben einer Frau? Kaum eine Zeit ist so bewegend, aufregend und von Veränderungen geprägt. Einerseits ist da die Vorfreude auf das heranwachsende Kind. Und weil zur Vorfreude auch die Vorsorge gehört, hat die werdende Mutter viel zu beachten:

  • Vorsorgeuntersuchungen wahrnehmen
  • Auf gesunde Ernährung achten
  • Schädigende Substanzen wie Alkohol und Nikotin meiden
  • Für Entspannung sorgen
  • Den Körper sorgsam pflegen

Julia Jung rät unter http://www.baby-und-familie.de/ dazu, Haut und Haar jetzt besonders zu pflegen und die Inhaltsstoffe der Pflegeprodukte kritischer unter die Lupe zu nehmen. Der Körper verändert sich mit jedem Tag und besonders für viele Erstgebärende ist diese Veränderung eine Herausforderung. Nicht jede findet ihren runder werdenden Bauch schön. Kommen noch Hautunreinheiten oder geschwollene Beine dazu, wird es erst recht schwierig und das Selbstwertgefühl leidet. Was hilft der Schwangeren, damit positiv umzugehen?

Bequem und schön: Umstandsmode

Schöne schwangere Frau mit Babybauch

Schön sein: Das geht auch mit Babybauch

Die passende Kleidung in der Schwangerschaft ist ein wichtiger Faktor für das Wohlfühlen. Vom Umstands-BH und Slip bis hin zu Jacke und Schuhen sollte die Kleidung bequem sein und zum Typ der Frau passen. Wer auch sonst wählerisch ist mit Farben und Materialien, hat keinen Grund, das in der Schwangerschaft zu ändern.

Der Kleidungsstil ist allerdings eingeschränkt. Etuikleider, figurbetonte Hosen und raffiniert geschnittene Shirts müssen für einige Monate im Schrank bleiben. Stattdessen fällt die Wahl auf weit geschnittene Kleider, Hosen mit verstellbarem Bund und locker fallende Blusen.

Nicht nur der Bauch wächst, auch die Füße schwellen etwas an, manchmal wachsen sie sogar während der Schwangerschaft. Flache, bequeme Schuhe können auch gut aussehen, doch mit der Eleganz der Lieblingspumps halten sie nicht mit.

Was kann die werdende Mutter tun, um sich schön statt unscheinbar zu fühlen?

Schmuck für Körper und Wohlgefühl

Gerade wegen der vielen Einschränkungen und praktischen Erwägungen tut es gut, sich ein wenig Luxus zu gönnen. Wie wäre es da mit einem besonderen Schmuck: Eine Kette aus edlem Metall und dazu passende Ohrstecker unterstreichen die Ausstrahlung der Schwangeren und heben ihr Selbstgefühl. Außerdem tragen sie wohltuende Komplimente ein. Vielleicht soll es auch ein Armband sein, das sich ans Handgelenk schmiegt? Wichtig ist, dass der Schmuck zur Individualität der Frau passt.

Schmuck als lebenslanger Begleiter

Schmuck ist nicht nur ein attraktiver Begleiter während der Schwangerschaft, sondern auch eine wertvolle Erinnerung an diese besondere Zeit im Leben einer Frau.

Wie der Schmuck beschaffen sein soll, ist eine Frage des Geschmacks. Hier ist ein zeitloses Material empfehlenswert. Klassisch und modern zugleich sind Edelsteine. Zum Sortiment von http://www.wempe.de/ gehören Diamanten, die durch ihrem besonderen Schliff faszinierend mit dem Licht spielen und der Trägerin ein Leben lang eine besonders edle Ausstrahlung verleihen.

Den richtigen Schmuck wählen – Eine Sache des Typs

Edler Schmuck

Edler Schmuck ist auch in der Schwangerschaft ein stilvoller Begleiter.

Optimal wirkt Schmuck, wenn er zum Typ der Trägerin passt. Dieser ändert sich auch durch die Schwangerschaft nicht. Harmoniert der Schmuck mit der Haut, wertet er das gesamte Erscheinungsbild auf.

  • Ist die Haut zart und hell, wird sie durch kühle Metalle betont: Silber, Weißgold, Platin und sehr helles Gelbgold harmonieren mit diesem Hauttyp.
  • Für Frauen mit rötlichem Haar und Sommersprossen sind Gelbgold und Messing die passende Ergänzung.
  • Helle Haut und dunkles Haar: Der Schneewittchen-Typ lebt durch glänzendes Silber und Weißgold auf.
  • Die warme Ausstrahlung des südländischen Typs gewinnt durch Gelbgold und Rotgold.
  • Zu allen Typen passt als Schmuckstein der Diamant.

Wird das Schmuckstück richtig gewählt, hält die Freude darüber nach der Schwangerschaft an.

Ohrstecker sind langen Ohrringen vorzuziehen. Der Grund: Langer Ohrschmuck wandert in die Schatulle, sobald das Baby geboren ist. Schneller als gedacht greift es nach den blinkenden Schmuckstücken und die Verletzungsgefahr für die Mutter ist nicht zu unterschätzen. Ohrstecker sind deshalb eine bessere Wahl.

Von der Anschaffung eines Rings ist während der Schwangerschaft ebenfalls abzuraten. Die Finger können, ebenso wie die Füße, leicht anschwellen. Schade, wenn der Ring dann nicht mehr passt.

Zum ersten Geburtstag des Kindes ist ein Ring ein schönes Geschenk für die junge Mutter. Hier gilt: Eine zierliche Hand wird durch einen zarten, schmalen Ring betont. Je nach Länge der Finger darf der Ring auch etwas größer sein. Eine große Hand gewinnt durch einen großen Ring an Ausstrahlung. Perfekt, wenn der Ring zu den Ohrsteckern oder dem Kettenanhänger passt. Denn Schmuck ist eine wunderbare Ergänzung des Outfits.

Quellen:

  • Abbildung 1: pixabay © rmt (CCO Public Domain)
  • Abbildung 2: pixabay © shevacreations (CCO Public Domain)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 5.0/5 (2 Stimmen abgegeben)
Schön sein in der Schwangerschaft: Tipps zu Schmuck und Mode, 5.0 out of 5 based on 2 ratings
Anzeige:

Ein Kommentar zu “Schön sein in der Schwangerschaft: Tipps zu Schmuck und Mode”

  • Charlee (Mai 25, 2016 at 10:43 am):

    Wow, that’s a really clever way of thniinkg about it!

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 Stimmen cast)
  • Erfahrungen, Meinungen und Kommentare

    You must be logged in to post a comment.